Das Hendl im Herrgottswinkel?

In einem niederösterreichischen Gasthaus findet sich im Veranstaltungssaal noch ein schöner alter Herrgottswinkel. Im Regelfall war in einer Ecke eines christlichen Haushalts traditionell zumindest ein Kreuz vorhanden. Meist – abhängig von sozialem Status oder der „Glaubenstiefe“ der Familie – waren dort aber auch noch zusätzliche religiöse Symbole angebracht: Blümchen, Palmkätzchen, Kerzen und Heiligenbilder oder eine Marienstatue.  Die Botschaft ist klar: der „Herrgott“ , Maria oder die Heiligen schauen herab und beschützen die Anwesenden.

Doch Moment, was schaut den hier herab? Welches christliche Symbol sitzt unter dem Kreuz:  eine Ente, oder doch ein Hendl? Ist es also doch so wie im Film „Fest des Huhnes“ beschrieben?

SONY DSC
SONY DSC

Wer den Film noch nicht kennt: https://www.youtube.com/watch?v=ASzG4QdriOg

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s