Sammeln ist nicht gleich Sammeln.

In der ORF-Sendung Thema („wie kann Kindesmissbrauch gestoppt werden“) zog ein Experte einen fragwürdigen Vergleich: „das ist eine Sucht, so wie andere Briefmarken sammeln oder sonstige Schuhe sammeln, sammeln diese Täter kinderpornographisches Material.“ (Thema vom 23. Jänner 2023, ab Minute 6:40

Dass die Sammelleidenschaft des Herzkönigs jetzt in einem Atemzug mit der Sammelleidenschaft von Schuhen genannt wird, ist schon ein starkes Stück. Untragbar ist jedoch, in einen Topf mit Tätern, die kinderpornographisches Material sammeln, geworfen zu werden. Jeder Verglich hinkt, was hier wieder einmal eindrucksvoll bewiesen wurde.

Österreichische Briefmarken sprechen für sich:

Im ersten Netto-Katalog 1988 (S. 138) des Herzkönigs heißt es:

„Briefmarkensammler sind beneidenswerte Menschen, die fernab der heutigen Hektik in Kleinarbeit die bunten Bildchen aus aller Welt zusammentragen und dabei Erholung und Entspannung finden. Sie sind die glücklicheren Menschen, denn dieses schöne Hobby macht den Menschen vielseitiger und lebensfroher, man muß sagen ,menschlicher‘ […]“

Zusammenfassend und vehement gegen den oben genannten Vergleich protestierend:

  • Briefmarken werden nicht im Darknet gekauft.
  • Briefmarkensammlungen werden verkauft, weitergegeben, vererbt und sogar verschenkt.
  • Briefmarkensammlungen werde nicht heimlich in Datenträger gepresst und irgendwo versteckt.
  • Briefmarken können unter verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden: ästhetisch, künstlerisch, kulturgeschichtlich oder gesellschaftspolitisch.
  • Briefmarken sind bzw. wohl eher waren Teil unserer Alltagserfahrung.
  • Briefmarkensammler landen (ob des Sammelns) nicht im Häfn.

2 Kommentare zu „Sammeln ist nicht gleich Sammeln.

  1. Ich habe eine Zeit lang gern Briefmarken gesammelt und weiß jetzt nicht, wohin mit den Alben.
    Die von Dir zitierte Aussage des „Experten“ (heutzutage ist das jede:r, je nach Anlassfall) finde ich ungeheuerlich.

    1. Jeder Vergleich hinkt… darum sollte man es einfach sein lassen.
      zu den Marken: aufheben (soviel Platz brauchens nicht) oder was daraus machen (bringt mich bald zu einem nächsten Beitrag)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s