Stellenausschreibung: Vorkoster/in

Nachdem der Herzkönig zwei weitere heimtückische Attentate überlebt hat, wird die herzkönigliche Amtskanzlei einen Vorkoster/eine Vorkosterin einstellen.

Zur Vorgeschichte. Der Herzkönig hat bei einem Supermarkt ein Weckerl erworben, bei dem die Herzkönigin einen komischen Geruch festgestellt hat. Da der Herzkönig aber nichts von komisch versteht und somit auch nichts dergleichen wahrgenommen hat, hat er das Weckerl einfach so gegessen. Und justament 3 Tage Übelkeit ausgefasst. Noch im Stadium der Rekonvaleszenz erwarb die Herzkönigin Hendlfleisch bei einem anderen Supermarkt. Und worauf der Herzkönig dann beißen musste war ein hartes gelbes Plastikteil.

So kann es nun nicht mehr weitergehen und die Herzkönigliche Amtskanzlei wurde ermächtigt ein Stelleninserat zu schalten:

Gesucht wird daher ein Vorkoster (m/w)

Qualifikationen: einwandfreier Leumund, höchste Loyalität gegenüber dem herzköniglichen Haus, ausgezeichneter Riech- und Geschmacksinn (optisch erkennbar durch ausgeprägte Organe), überlebter Assessmenttest.

Geboten werden: Kost und Logis (Betonung liegt auf Kost), an Apple a day (statt der Krankenversicherung) und eine Mitgliedschaft im Sterbeverein nach Wahl (anstelle einer Pensionsversicherung).

Bewerbungen nimmt die herzkönigliche Amtskanzlei unter jessasnablog@gmail.com gerne entgegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s