Das Spielzeug der Mächtigen

Donald Trump hat es vorgemacht. Allerdings mit einer langen Vorlaufzeit und hohen Kosten. Er konnte nun sein neues Spielzeug, seinen neuen Flugzeugträger der Ford-Klasse, in Betrieb nehmen. Gekostet hat das Ding 13 Milliarden und ein Vielfaches davon an Entwicklungskosten. Am 22. Juli wurde die USS Gerald R. Ford in Dienst gestellt.

Der Herzkönig – als wesentlich jüngeres aber im Geiste ebenbürtiges Oberhaupt (im Grunde sind wir ja alle verspielte Kinder) – konnte da nicht zurückstecken und hat seine eigene Armee aus Kindheitstagen inspiziert. Die befand sich leider in einem äußerst desolaten Zustand. Die Flugzeugflotte aus Kindheitstagen war zwar in Bruchstücken vorhanden, aber bei weitem nicht einsatzbereit. Es fehlten Räder, Flügel und wo waren überhaupt die Piloten? Was er auffand, waren ein paar Ritter. Die wenigen Einsatzbereiten waren aber für die moderne Kriegsführung überhaupt nicht mehr geeignet. Es half alles nichts. Wenn der Herzkönig mit der Zeit gehen und somit auch so einen Flugzeugträger haben wollte, musste er ihn bauen lassen.

In einer nachmittäglichen Nacht- und Nebelaktion wurde dieser konstruiert, unter tatkräftiger Unterstützung des kleinen Prinzen. Das Ergebnis kann sich insgesamt sehen lassen, wenn auch noch ein paar kleinere Schönheitsfehler in Planung und Betrieb festzustellen sind. Leider ist die Luftflotte noch ausbaufähig, denn das einzige funktionsfähige Flugzeug ist eine Duplo-Propellermaschine. Und der einzige Hubschrauber ein krachmachender Polizeihubschrauber der Marke KIK. Von der Bewaffnung ganz zu schweigen… eine Kamera und ein Feuerwehrschlauch müssen zur Verteidigung herhalten. Allerdings gäbe es ein umfangreicheres Waffenarsenal im Kinderzimmer zu finden, müsste man sich Sorgen machen. Aber das muss ja der „Feind“ nicht wissen und somit bleibt das alles top secret, höchste Geheimhaltungsstufe, wie man in militärischen Kreisen zu sagen pflegt.

Es geht ohnehin in der modernen Kriegsführung um den Überraschungsmoment. Trump mit seiner neuen Ford-Klasse wird es ja nicht für möglich halten, dass er vom Herzkönig mit seinem neuen Träger der Duplo-Klasse, auf dem sich ein unbewaffnetes Flugzeug und ein Polizeihubschrauber aus den 70ern befinden, angegriffen wird.

flugzeugtraeger1

 

flugzeugtraeger2

…allerdings, die Feldherrenpläne des Herzkönigs wurden jäh zunichte gemacht, als der kleine Prinz seinen Buggy herumführte und just den zum Auslaufen bereiten neuen Flugzeugträger touchierte. tutto kaputto.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s